Bundeskoordinator_in für Gesundheitspolitik

Was solltest du als Bundeskoordinator_in für Gesundheitspolitik 2019/20 (NOHP) mitbringen?

Interesse an Gesundheitspolitik (Versicherungssysteme, Organspende, Sterbehilfe, Landarztmangel, Qualitätskriterien, Arzneimittelpreise, etc.)

Lust, dich mit dem Masterplan Medizinstudium 2020 zu beschäftigen und dich in die politischen und inhaltliche Arbeit des Masterplanteams einzubringen (mit Bundeskoordinator*innen für Med. Ausbildung, Teilen des GeVo und anderen Interessierten)

- Bereitschaft in neue Themen „einzutauchen“

- Freude am Diskutieren und Debattieren

- den Willen Position zu beziehen und die deutschen Medizinstudierenden nach außen zu repräsentieren!


Was lernst du?



- Aktives Zeitmanagement

- Arbeiten in dezentralen Teams mit unterschiedlichen Backgrounds

- Workshops auf die Beine zu stellen

- Studentisches Engagement auf bundespolitischer Ebene zu gestalten

- Kampagnen zu planen und durchzuführen

- Öffentliches Auftreten und Reden, auch im politischen Umfeld

- Positionen zu schaffen und vertreten



Was gehört zu deinen Hauptaufgaben?




Die AG Gesundheitspolitik möchte mit ihrer Arbeit folgende Ziele erreichen:

1. Medizinstudierende über gesundheitspolitische Fragestellungen informieren, weiterbilden und als Ansprechpartner zur Verfügung stehen

2. Positionen für die bvmd zu aktuellen Themen ausarbeiten, um unsere Interessen als Medizinstudierende und Bürger dieses Landes festzuhalten

3. Vertreten dieser Positionen auf Veranstaltungen und informellen Treffen in der gesundheitspolitischen Landschaft

4. Kampagnen gestalten und durchführen



Konkret wirst du während deiner Amtszeit drei bvmd-Medizinstudierendenversammlungen (MVen) einen Bundeskongress (BuKo), und den jährlichen Bundesärztetag besuchen. Dazu kommen noch die Vorstandswochenenden und weitere externe Veranstaltungen und Kongresse. Der ErVo koordiniert sich in monatlichen Telefonkonferenzen, die Koordinator_innen einer AG in der Regel wöchentlich.

An drei Wochenenden im Jahr trifft sich der erweiterte Vorstand, zu dem Du als Bundeskoordinator_in auch gehörst, um sich auszutauschen, generelle Vereins- und Vorstandsarbeit zu planen und Spaß zu haben. Zu deinen Aufgaben kommen, je nach Deinen persönlichen Interessen noch repräsentative Treffen und fachliche Veranstaltungen. Um als Bundeskoordinator*in immer auf dem aktuellen Stand zu sein, raten wir alte Hasen dir, regelmäßig die politische und gesundheitspolitische Berichterstattung zu verfolgen und sich immer die Frage nach dem „Warum“ zu stellen und welche Relevanz und Konsequenz sich daraus für die Medizinstudierenden ergibt. Im Bereich der AG Arbeit wäre es von Vorteil, wenn Du Spaß an neuen Medien, Sozialen Netzwerken, Webseitengestaltung, etc. mitbringst. Wenn nicht – dies ist deine Chance wichtige Skills für deinen Lebenslauf zu erwerben!

Solltest Du nach diesen Beschreibungen noch an Deiner Bewerbung zögern: Die AG Gesundheitspolitik bietet unglaublich viel Gestaltungsspielraum für eigene Schwerpunkte und Ideen. Hier kann man sich testen und herausfinden, was man, neben dem Auswendiglernen, noch gut kann. Man lernt unglaublich schnell sehr viel Neues und die bvmd steht mit ihrem erweiterten Vorstand als großes Team jederzeit hinter Dir!

Bei Fragen stehen Dir die AG-Leitenden Sylvia, Conni und Julian jederzeit gerne unter politik@bvmd.de zur Verfügung.

Interessiert? Dann freuen wir uns auf Deine Bewerbung bis zum 05.04.2019, 23:59 Uhr an vpi@bvmd.de. Die Vorlage findest Du oben auf dieser Seite.


Projekte

Eine Übersicht über die offenen Posten im Projektwesen findet ihr hier.