Bundeskoordinaor_in für Sexualität und Prävention

Was solltest du mitbringen ?


Wenn du Interesse an sexueller und reproduktiver Gesundheit und Aufklärung hast und dein Engagement in diesem Bereich ausweiten möchtest, bist du hier genau richtig. Bringst du dazu noch Offenheit und Lust auf viele neue Kontakte mit, kannst du dich in der AG Sexualität und Prävention besonders auf spannende Wochenenden und Arbeitsbereiche freuen, die dich über den Tellerrand schauen lassen. Organisationstalent wird dir auf jeden Fall bei der Leitung des Hauptprojekts der AG, Mit Sicherheit Verliebt, und vielen weiteren Dingen helfen, und wenn noch ein Teil Kreativität dabei ist, bist du wie geschaffen für den Job. Am wichtigsten ist jedoch, dass du Lust auf das Amt hast - alles andere kann man lernen!



Was lernst du?


Du wirst dich in deinem Jahr als Bundeskoordinator_in für Sexualität und Prävention 2019/20 (NORA) viel mit dem Thema Sexualität auseinandersetzen und alle möglichen Facetten davon kennen lernen - dazu gehören Aspekte der Aufklärungsarbeit, der Gesundheitsversorgung, gesellschaftliche Themen wie z.B. Diskriminierung und sexuelle Vielfalt, politische Diskussionen (z.B. Gleichstellung) und vieles mehr. National sowie international gibt es viele tolle Projekte im Bereich des Standing Committees on Sexual and Reproductive Health and Rights incl. HIV and AIDS (SCORA), in denen du mitarbeiten und auf viele andere Studierende mit der gleichen Leidenschaft treffen kannst.

Viel mehr noch wirst du aber deine Fähigkeiten im Organisieren (Workshops, AG-Zeiten, Lokalgruppentreffen,...), im Koordinieren (wie Materialverteilung und Ausbildung bei Mit Sicherheit Verliebt) und im Zeitmanagement trainieren. Nach deiner Amtszeit schockt dich in deinem Email-Postfach auf jeden Fall nichts mehr und einen Workshop für 50 Leute kannst du schon fast im Schlaf vorbereiten ;)

Nicht zu vergessen: Als NORA bist du Teamplayer! Du wirst dich als Teil eines Teams besser kennen lernen, lernen, dich und deine Teammitglieder immer wieder zu motivieren und gemeinsam durch dick und dünn zu gehen - diese kostbare Erfahrung wird dein Leben lang nachhallen und ist es allemal wert! In der Bundeskoordination arbeitest du zum einen eng mit deinen beiden Mit-NORAs zusammen, aber auch im erweiterten Vorstand der bvmd, dessen Teil du als Bundeskoordinator*in bist, sind Teamwork und Kommunikation gefragt.



Was gehört zu deinen Hauptaufgaben?



Deine Hauptaufgabe ist die Betreuung der Lokalvertretungen bei allen SCORA-Projekten, insbesondere Mit Sicherheit Verliebt. Das bedeutet u.a., Gruppen beim Neu-/Wiederaufbau zu unterstützen, Zusammenarbeit mit der Ausbildungskoordination, Beantwortung von Fragen, Weiterleitung oder Bearbeitung von Anfragen, Vernetzung der Lokalgruppen und Ausstatten mit Arbeitsmaterialien und Materialien für Aktionstage, wie den Welt-Aids-Tag und den IDAHOT*. Außerdem gehört dazu, selbst hin und wieder einen Workshop zu leiten, z.B. bei der Unterstützung von lokalen/nationalen MSV-Workshops, bei den AG-Zeiten, bei anderen SCORA-Treffen und externen Einladungen.

Ein wichtiges Treffen, bei dem du viel interne Arbeit für das Projekt Mit Sicherheit Verliebt leisten kannst, ist das Lokalgruppentreffen, das der Bundeskoordination und allen MSV-Lokalgruppen als Plattform für die Weiterentwicklung des Projekts und die Verknüpfung der Standorte dient.

Die Erstellung einer Welt-AIDS-Tag Kampagne zum ersten Dezember ist eine weitere Aufgabe, die sich in den letzten Jahren etabliert hat. Das daran angeschlossene Pendant ist die kreative Ausgestaltung des IDAHOT* im Mai.  


Im externen Bereich gilt es die Vernetzung mit Gleichgesinnten aufrecht zu erhalten und gegebenenfalls auszubauen, z.B. mit der Deutschen AIDS-Hilfe, dem Aktionsbündnis gegen AIDS und der Gesellschaft für Sexualpädagogik. Natürlich gehört auch die Aktualisierung der AG-Seite auf der bvmd-Homepage und der Erhalt und Ausbau der MSV-Homepage dazu!


Auf internationaler Ebene ist die AG eng an die SCORA-Projekte anderer Länder angeknüpft. Besonders ist hier die Pflege des Kontakts zu den Projekten in Österreich (achtung°liebe) und der Schweiz (Achtung Liebe) von Bedeutung. Darüber hinaus ist Deutschland Teil der Northern European Conference on Sexuality Education Projects (NECSE), einer jährlichen Veranstaltung, die Sexualaufklärungsprojekte aus ganz Nordeuropa vernetzt - und die 2020 in Deutschland stattfindet! :D


Nicht zu vergessen: Als Teil des erweiterten Vorstands der bvmd kommen auch ein paar Vorstands-Arbeiten auf dich zu, z.B. die Teilnahme an der Arbeitswochenenden und Chats des erweiterten Vorstands, die regelmäßige Berichterstattung und die Repräsentation der bvmd in Bezug auf sexuelle und reproduktive Rechte und Gesundheit. Im Rahmen der Mitgliederversammlungen (und des Bundeskongresses) der bvmd bringt ihr euch als AG-Leitung zudem durch die Gestaltung sogenannter AG-Zeiten ein.


Darüber hinaus sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt! Du willst neue Projekte ins Leben rufen? Neue Partnerschaften mit anderen Organisationen begründen? Positionspapiere erarbeiten? Oder du hast eine tolle Idee für eine öffentlichkeitswirksame Kampagne? NORA zu sein, bietet dir zahlreiche Möglichkeiten, dich kreativ auszutoben.


Das klingt nach viel Arbeit? Das stimmt, aber vergiss nicht: Die Bundeskoordination für Sexualität und Prävention besteht aus drei Personen, sodass ihr euch Aufgaben gut untereinander aufteilen könnt. Selbstverständlich bekommst du von uns eine ausführliche Übergabe und erbst alle vorhandenen Informationen, Kontakte und Materialien. Zusätzlich haben wir ein Übergabe-Handbuch, in welchem du immer wieder nachlesen kannst. Außerdem bleiben wir auch nach dem Ende unserer Amtszeit für Fragen jederzeit erreichbar!
Kontakt

Falls du Fragen hast, stehen wir, Esther, Judith und Hannah, dir gerne unter nora@bvmd.de zur Verfügung. Schreib uns einfach eine Mail!

Interessiert? Dann freuen wir uns auf Deine Bewerbung bis zum 05.04.2019, 23:59 Uhr an vpi@bvmd.de. Die Vorlage findest Du oben auf dieser Seite.


Projekte

Eine Übersicht über die offenen Posten im Projektwesen findet ihr hier.