Drittmittelkommission

Für die Drittmittelkommission werden für die Amtszeit 2017/18 drei Mitglieder aus dem Erweiterten Vorstand und zwei weitere vom Plenum gewählte Vertreter_innen aus den Lokalvertretungen des Vereins gesucht. 

Die bvmd verfügt über einen nicht zweckgebundenen Geldtopf, den sogenannten Drittmitteltopf, welchen die Drittmittelkommission verwaltet. Vornehmlich Medizinstudierende, die für ein Projekt oder einen Veranstaltungsbesuch oder ähnliches finanzielle Unterstützung brauchen und diese nicht aus einem der zweckgebundenen Töpfe der bvmd beziehen können, wenden sich über ein Online-Formular mit einem Antrag an die Drittmittelkommission.

Was solltest du mitbringen?

Du musst kein Experte und keine Expertin in Sachen Finanzen sein, um dich für die Drittmittelkommission zu bewerben. Was du aber mitbringen solltest, ist Interesse daran, wie und für welche Zwecke die Drittmittel der bvmd verteilt werden! Während der Übergabezeit wirst du in die Aufgaben der Kommission genau eingearbeitet werden und kannst jederzeit Rückfragen an deine Vorgänger_innen stellen, bis du dich gut gewappnet fühlst. Das Wichtigste ist, dass du Lust hast, dich in die Anträge einzuarbeiten, sie zu evaluieren und somit auch gleichzeitig viel über laufende Projekte und Veranstaltungen zu erfahren. Wenn du jemand bist, der gut den Überblick behält, einen Sinn für das Gesamte hat und du bereit bist, deine gut abgewogene Stimme in der Drittmittelkommission abzugeben und mit den anderen Mitgliedern der Kommission zu diskutieren, bist du hier genau richtig. Natürlich solltest du auch ein bisschen Zeit mitbringen, aber keine Sorge: Ein Posten in der Drittmittelkommission ist ohne Probleme neben dem Studium und anderen Aktivitäten unterzubringen!

Was lernst du?

Du wollest schon immer mal einen guten Überblick über die Strukturen der bvmd, ihre verschiedenen AGs und deren Arbeitsweise gewinnen?
Dann ist die Drittmittelkommission genau der richtige Ort für dich. Denn hier erfährst du über die eingereichten Anträge, was die unterschiedlichen Mitglieder der bvmd alles auf die Beine stellen und welche Veranstaltungen sie besuchen, um für uns auf dem Laufenden zu sein. In der Drittmittelkommission bekommst du also einen guten Überblick über die bvmd und bist über bevorstehende Events immer up to date. Darüber hinaus lernst und siehst du, wie unsere Finanzen organisiert sind und ein guter Kostenübernahmeantrag zu schreiben ist. Und das ist durchaus nicht verkehrt zu wissen, wenn du später mal eigene Projekte, ob innerhalb oder außerhalb der bvmd, ins Leben rufen möchtest.

Du lernst außerdem, genauer hinzugucken, Kosten aufzuschlüsseln und auseinanderzurechnen, zu analysieren, wo die einzelne Person und wo die ganze Gemeinschaft profitiert.
Du bekommst einen Blick dafür, wo Kosten gespart werden können, um eine größere Menge an Projekten und Aktivitäten fördern zu können. Und schließlich profilierst du deine Fähigkeiten, in der Diskussion mit anderen und orientiert am Leitfaden zu einem ausgewogenen und fairen Urteil über den Nutzen von Kostenübernahmen zu kommen. Die Drittmittelkommission ist also ein Ort, wo du viel für die Gemeinschaft tust, gleichzeitig aber auch viel über sie erfährst. Mal ganz davon abgesehen, schulst du, wie bei jeglichem ehrenamtlichen Engagement, deine Zeit-Management-Skills, und kannst dich mit Bitrix, der Arbeitsplattform der bvmd, vertraut machen. 

Was gehört zu deinen Hauptaufgaben?

Als Mitglied der Drittmittelkommission ist es deine Aufgabe, die eingegangenen Anträge zu prüfen, innerhalb der Kommission zu diskutieren, ein Urteil darüber zu fällen und dementsprechend über den Antrag abzustimmen. Zu prüfen sind die Anträge zunächst einmal nach formalen Gesichtspunkten. Das größte Augenmerk sollte aber auf dem Nutzen liegen, den das zu unterstützende Projekt oder der Veranstaltungsbesuch für die bvmd hat. Hierbei sollte auch darauf geachtet werden, ob und wie sich der oder Antragsteller_in neben dem eingereichten Drittmittelantrag um die Finanzierung gekümmert hat - zum Beispiel in Form einer Sponsorsuche - und ob er auch einen Eigenbeitrag zu leisten hat bzw. bereits geleistet hat. Natürlich darf auch der Topf mit dem für das Geschäftsjahr noch verfügbaren Geld nicht aus den Augen gelassen werden. 
Du trägst also eine verantwortungsvolle Aufgabe, bei der es um nicht wenig Geld geht. Gleichzeitig ist es auch eine sehr erfüllende Tätigkeit, da du einen wichtigen Beitrag dazu leistest, die vielfältigen und unzähligen Projekte und Veranstaltungen, die von der bvmd ausgerichtet oder besucht werden, zu ermöglichen, die neben den Austauschprojekten den Kern der gesamten bvmd-Arbeit ausmachen.

Die Bewerbung reichst du bitte per Mail bei unserer Vizepräsidentin für Internes Leonie (vpi@bvmd.de) ein.