Bundeskoordination für Medizinische Ausbildung

National Officer on Medical Education

Für die AG Medizinische Ausbildung werden für die Amtszeit 2017/18 drei Bundeskoordinator_innen gesucht.

Was solltest du mitbringen?

Das Wichtigste was du mitbringen solltest, ist ein Interesse an der Lehre in der Medizin, den Willen etwas an der Lehre zu verbessern und die Motivation und Zeit, dich ehrenamtlich neben dem Studium dafür zu engagieren.

Du solltest Spaß daran haben, im Team zu arbeiten, zuverlässig und neugierig sein, sowie die Fähigkeit mitbringen, dich schnell in neue Themen einzuarbeiten. Es ist wichtig, dass du offen auf Menschen zugehen kannst und keine Scheu davor hast, die Meinung der AG und bvmd vor Entscheidungsträger_innen zu vertreten. Es wäre toll, wenn du schon erste Einblicke in die AG-Arbeit erhalten hast, zum Beispiel in den AG-Zeiten der Mitgliederversammlungen. Außerdem ist es sicherlich hilfreich, wenn du schon in deiner Lokalvertretung Erfahrungen mit der Lehre sammeln konntest (AG Lehre oder Fakultätsrat etc.) und wenn deine Fakultät dich bei deiner Arbeit unterstützen kann.

Was lernst du?

Die Arbeit innerhalb der AG Medizinische Ausbildung gibt dir die Chance, aktiv mit der AG die Meinung der Studierenden zu verschiedenen Themen zu erarbeiten und zu vertreten. Die Organisation der AG-Zeiten, Workshops und Arbeitswochenenden gehört ebenfalls zu deinen Aufgaben. Das ermöglicht es dir, viel Spaß in einem tollen Team zu haben, und zusätzlich Soft-Skills wie Präsentation, Kommunikation und Teamfähigkeit zu verbessern. Die AG Medizinische Ausbildung ist auch in Treffen mit externen Partner_innen involviert. Du bekommst daher neben zahlreichen Kontakten und Einblicken in die Welt der Medizinischen Ausbildung die einmalige Gelegenheit, die Meinung der Studierenden vor zahlreichen Entscheidungsträger_innenn und Gremien (Medizinischer Fakultätentag, Gesellschaft für Medizinische Ausbildung, Bundesärztekammer, Wissenschaftsrat, Association for Medical Education in Europe (AMEE) u.v.m.) zu vertreten und aktiv zu diskutieren. Die internationalen Treffen an denen du teilnehmen kannst beschränken sich nicht nur auf die General Assemblies der IFMSA, sondern auch kleinere Treffen wie das European Regional Meeting und die Mitgliederversammlungen der umliegenden nationalen Studierendenvertretungen. Hier lernst du nicht nur interessante Medizinstudierenden aus der ganzen Welt kennen, sondern kannst auch nebenbei reisen und dein Englisch verbessern.

Was gehört zu deinen Hauptaufgaben?

Zu deinen Hauptaufgaben gehört die Leitung der AG Medizinische Ausbildung, das heißt die inhaltliche und organisatorische Vorbereitung und Durchführung von AG-Zeiten, Workshops, Arbeitswochenenden und Medizinstudierendenversammlungen, sowie die Betreuung von Homepage und Ausbildungsverteiler. Innerhalb des Erweiterten Vorstandes der bvmd finden weiterhin zahlreiche Telefonate und Chats zur Koordination statt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der Vertretung der AG Medizinische Ausbildung und ihrer Positionen auf verschiedensten nationalen und internationalen Treffen, Konferenzen und Terminen, aber auch gegenüber der Gesamt-bvmd. Dazu gehört beispielsweise das Verfassen von Positionspapieren, Pressemitteilungen oder Artikeln. Du solltest auf dem neuesten Stand der medizinischen Ausbildung bleiben und die AG-Mitglieder über Interessantes informieren und bei Bedarf mit der AG Positionen zu den jeweiligen Themen erarbeiten.
Alle drei Bundeskoordinator_innen leiten die AG Medizinische Ausbildung der bvmd und teilen sich dabei traditionell die Aufgaben gleichmäßig nach Absprache auf.

Kontakt

Solltest du noch Fragen zur Tätigkeit haben, stehen dir Alina, Bertie und Nick gerne unter ausbildung@bvmd.de zur Verfügung! 

Die Bewerbung reichst du bitte per Mail bei unserer Vizepräsidentin für Internes Kristin (vpi@bvmd.de) ein.