Referent_in für Medizinische Ausbildung

Für die AG Medizinische Ausbildung werden für die Zeit bis zur Mitgliederversammlung in Jena (27. bis 29. Oktober 2017) eine Referent_in gesucht. Zusammen mit den bereits gewählten Bundeskoordinatorinnen Pauline aus Lübeck und Jil aus Hamburg erwartet dich eines der spannendsten Themengebiete, die gerade national diskutiert werden.
Aktuell befindet sich das Medizinstudium durch die Umsetzung der Masterplans Medizinstudium 2020 in einem großen Umbruch. Du hast jetzt die Chance, diese hautnah mitzugestalten. Du wirst Erfahrungen in politischer als auch wissenschaftlicher Arbeit sammeln. Und am aller Wichtigsten: Dich erwartet ein tolles Team aus vielen motivierten Studierenden. Die Erfahrungen, die du mitnehmen wirst, sind unersetzlich.   

Dein Amt: 

Mit der Bewerbung bewirbst du dich auf das Amt „Referent_in für Medizinische Ausbildung“ in der Amtszeit vom 27. Oktober – 29. Oktober 2017. Am 27. Oktober 2017 findet die Mitgliederversammlung der bvmd in Jena statt. Dort wird ein Posten für die „Bundeskoordination für medizinische Ausbildung /National Officer on Medical Education (NOME)“ gewählt. Dieses Amt kann nur auf den MVen gewählt werden, daher gilt deine Referent_innenzeit bis zur kommenden MV.

Was gehört zu deinen Hauptaufgaben?: 

Zusammen im Team vertretet ihr bundesweit die Medizinstudierenden Deutschlands. Dazu organisiert ihr für die AG Medizinische Ausbildung Workshops auf MVen und dem Bundeskongress der bvmd. Außerdem werdet ihr die bvmd und deren Positionen in Treffen mit Vertreter_innen aus Politik und den Universitäten diskutieren können. 

Konkrete Aufgaben für deine Referent_innenzeit wird sein:

-       Die AG – Zeit auf der MV in Jena vorzubereiten

-       Unterstützung der Bundeskoordination bei der Gestaltung von BuKo-Workshops  

-       Mitarbeit beim weiteren strategischen Vorgehen zum Masterplan Medizinstudium 2020

-       Kontakt mit externen Partner_innen aufrecht erhalten nach Absprache mit der VPE

Außerdem könnt ihr, je nach euren Präferenzen, Umfragen entwerfen und durchführen, Positionspapiere verfassen, Projekte initiieren, und weitere Aktionen starten, die das Studium besser machen. Im vergangenen Amtsjahr haben die Bundeskoordination beispielsweise Demonstrationen und Podiumsdiskussionen auf nationaler Ebene ins Leben gerufen, um Druck auf die Politik auszuüben. Dieses Thema ist auch weiterhin brisant. Für den im Frühjahr beschlossenen Masterplan Medizinstudium 2020 geht es nun in die konkrete Umsetzung. Du siehst, es gibt jede Menge zu tun.  

Was sollst du mitbringen? 

Das wichtigste ist, dass du Motivation und Begeisterung für die bvmd und speziell die medizinische Ausbildung mitbringst. Vorerfahrung ist sicherlich ein Bonus, aber keine Voraussetzung für deine Bewerbung. Vielmehr sollte dir Arbeiten im Team und Gruppen am Herzen liegen. Das macht den Hauptteil der Arbeit aus, der zwar Zeit in Anspruch nimmt, aber mit viel Spaß verbunden ist. Die NOMEs werden dich in dein Amt einarbeiten und dich entsprechend vorbereiten.

Bei Fragen aller Art wende dich doch einfach an die amtierenden oder zukünftigen NOMEs unter nome@bvmd.de

Wir freuen uns auf deine Bewerbung! Die Bewerbungsfrist ist der 12.09.2017 23.59 Uhr (MESZ). Die Bewerbung reichst du bitte per Mail bei Leonie, unserer Vizepräsidentin für Internes vpi@bvmd.de ein!