13. bvmd Bundeskongress 2019 in Gießen

Jedes Jahr kommen hunderte Medizinstudierende zusammen zum Bundeskongress der Medizinstudierenden in Deutschland ("Buko").  In diesem Jahr wird der Buko von der Lokalvertretung Gießen ausgerichtet. Unter dem Motto “Geld über Gesundheit - Verkauft sich die Medizin?” sind alle Studierenden der Gesundheitswissenschaften dazu aufgerufen sich mit den Themen Medizin, Wirtschaftlichkeit und Gesundheit auseinanderzusetzen.

Kernstück des Bukos wird eine Podiumsdiskussion mit Vertreter_Innen aus Politik und Gesundheitssystem am Samstag, den 30.11. sein. Abseits davon sind für das ganze Wochenende eine bunte Mischung an Vorträgen und Workshops geplant, die sich auch mit anderen Themen als dem zentralen Anliegen auseinandersetzen. Bei diesen wird vor allem auch die Vernetzung der Studierenden über die eigene Uni und den eigenen Studiengang hinaus angestrebt, um so  einen regen Austausch von Erfahrungen und Informationen auch außerhalb des Kongresses zu fördern. Workshops und Vorträge können selbstverständlich auch von nicht-Mediziner_Innen gehalten werden!


BuKo - Frischkäse oder was?

Jährlich findet als größte nationale Veranstaltung der bvmd der Bundeskongress statt, zu dem etwa 400-600 Medizinstudierende aus ganz Deutschland anreisen. Die Organisation erfolgt wechselnd durch die Studierendenschaft einer der 38 Lokalvertretungen der bvmd mit der Unterstützung aller aktiven Mitglieder der bvmd.

Im Zentrum des Bundeskongresses stehen die Vernetzung der Studierenden sowie Workshops, Vorträge und eine Podiumsdiskussion zu verschiedenen aktuellen Themen in der Medizin. Ein vorab festgelegtes Motto bildet dabei ein thematisches Dach.

Den Bundeskongress 2019 wird die Lokalvertretung Gießen ausrichten - passend zum Motto direkt bei der einzigen privatisierten Uniklinik in Deutschland.

Orga-Team BuKo19

Fachschaft Medizin Gießen
Klinikstraße 29
35392 Gießen

E-Mail: buko@fsmed.net