Vor einer Bewerbung

Du möchtest dich über die bvmd auf einen Austausch im Ausland bewerben? Das freut uns natürlich sehr. Wir vermitteln jedes Jahr mehrere hundert Praktika im Ausland und freuen uns jedem einzelnen eine einzigartige Erfahrung zu ermöglichen. Damit auch alles gut funktioniert, findest du hier noch ein paar Informationen, die dir bei der Vorbereitung helfen:

Infoabend

Einmal im Semester, in der Regel in dem Monat bevor unsere Bewerbungsphase startet, veranstaltet die Lokalvertretung an deiner Universität einen Infoabend.
Wo in deiner Stadt werden Tests für ein Sprachzertifikat abgenommen? Welche Erfahrungen haben andere "Outgoings" aus deiner Stadt bei einem Austausch über die bvmd gemacht? Wie ist das mit den Bewerbungspunkten? Und möchtest du dich vielleicht sogar einbringen und Contact Person für einen "Incoming" werden - und damit sogar noch ein paar Extrapunkte für deine Bewerbung sammeln? Informationen dazu und noch zu vielen weiteren Themen und Fragen erhältst du auf einem Infoabend deiner Lokalvertretung.

Du weißt nicht, an wen du dich in deiner Lokalvertretung wenden kannst? Kein Problem! Schreib uns einfach eine E-Mail an neo@bvmd.de oder nore@bvmd.de. Wir vermitteln gerne den Kontakt zu deiner Lokalvertretung vor Ort.

Sprechstunde

Die Sprechstunde ist der nächste Schritt auf dem Weg zu deiner Bewerbung für einen Austausch mit der bvmd. Sie gibt deiner Lokalvertretung die Möglichkeit, sich individuell für dich Zeit zu nehmen und deine Fragen zu beantworten. Bitte hab Verständnis, wenn manche LEOs und LOREs nicht alle Fragen beantworten können. Manche Fragen sind sehr speziell und müssen mit unseren Bundeskoordinatoren abgesprochen werden.

Außerdem kannst du in die Sprechstunde gehen, um dort deine Dokumente kontrollieren, stempeln und unterschreiben zu lassen. Welche Dokumente du für die Bewerbung brauchst bzw. welche von deinen LEOs oder LOREs gestempelt werden müssen, kannst du hier nachlesen.

Erfahrungsberichte

Das Austauschprogramm der bvmd gibt es schon seit 2004. Davor wurde es von einem unserer Vorgängervereine, dem deutschen Famulantenaustausch (dfa) angeboten. In dieser Zeit konnten wir eine große Zahl an Erfahrungsberichten in unserer Datenbank ansammeln. Die Berichte können dir helfen, dich für ein Land zu entscheiden und auf den Aufenthalt vorzubereiten. Unsere Datenbank findest du hier. Wir freuen uns über jeden eingereichten Bericht, da er anderen interessierten Medizinstudierenden hilft, sich zu informieren, und oft Details mitteilt, die so woanders nicht zu finden sind.

Pre-Departure-Training

Andere Länder, andere Kulturen!

Du möchtest eine Famulatur in einem anderen Land machen? Vor allem in Ländern außerhalb Euopas, wie Südamerika, Afrika oder Asien wirst du mit anderen Kulturen und Denkweisen konfrontiert, auch im medizinischen Bereich. Die Einheimischen haben andere Erwartungen und das Gesundheitswesen funktioniert anders. Nicht immer ist dieser Unterschied leicht zu verstehen oder einfach damit umzugehen.

Um dich besser darauf vorzubereiten, arbeitet unser Austauschteam daran, dir professionelle Pre-Depature-Trainings (PDT) anzubieten. Diese finden auf nationaler Ebene zwei Mal im Jahr statt. Des Weiteren arbeiten wir daran auch lokale PDTs einzurichten.

Bietet deine Universität vielleicht Vorbereitungsseminare an? Hast du eigene Erfahrungen in diesem Bereich sammeln können? Wenn du Interesse hast, uns bei diesem Projekt zu unterstützen, freuen wir uns sehr über dein Engagement!

AG Austausch

Die AGX kümmert sich um die nationale Austauscharbeit: Wir verteilen die Incomings auf die Städte und helfen bei der Betreuung, organisieren die Auslandsbewerbungen und zeichnen Verträge mit Medizinstudierendenvertretungen anderer Länder.