IFMSA EuRegMe 2017 - Antalya, Türkei

Einmal im Jahr treffen sich Delegierte der National Member Organisations (NMOs) der verschiedenen Regionen untereinander, um in den Sessions der Standing Committees zu arbeiten, Positionen zu diskutieren und die einzelnen NMOs besser zu vernetzen.

Für die Region Europa nennt sich das Ganze European Regional Meeting, kurz EuRegMe und findet dieses Jahr in Antalya in der Türkei statt. Wie jedes Jahr sind wir mit einer großen  Delegation vertreten. Im Folgenden könnt ihr die Tagesberichte lesen.

#EuRegMe17

18.-21. April - pre-EuRegMe

Bereits einige Tage vor Beginn des EuRegMe haben Sara, Bundeskoordinatorin für Medizin und Menschenrechte, Sukhdeep und Viktoria an der Vorveranstaltung zum EuRegMe, dem sogenannten pre-Euregme in Antalya, Türkei teilgenommen. 

Sara besuchte den Workshop Take a stand - A policy master class und erfuhr einiges darüber, wie beispielsweise Positionspapiere sinnvoll in die externe Repräsentation einer Medizinstudierendenvertretung getragen werden können.
Viktoria nahm beim Public Health Leadership Training (PHLT) teil und erhielt einen Einblick wie Awareness Campaigns einen gehaltvollen Einfluss in der Bevölkerung erhalten.
Sukhdeep gab den Workshop zu Essential Leadership Skills und trainierte die Teilnehmenden über die verschiedenen Entwicklungstufen des Leaderships. - Vom Personal - und Team Leadership zu Leadership in Organisationen. 

21. April - EuRegMe Tag 1

Das European Regional Meeting (EuRegMe) der International Federation of Medical Students' Associations (IFMSA), unserem internationalen Dachverband, wurde am 21.April feierlich in Antalya, Türkei, eröffnet. 

In der Türkei treffen sich zurzeit knapp 200 Medizinstudierenden aus ganz Europa. In verschiedenen Arbeitsgruppen wird genetzwerkt, Projekte besprochen und Themen inhaltlich intensiviert.

22. April - EuRegMe Tag 2

Die deutsche Delegation startete auf dem EuRegMe in Antalya in ihren ersten Arbeitstag!

Dieser begann mit den Sitzungen der Ständigen Arbeitsgruppen (Standing Committee Sessions), bis wir nach einem ausgiebigem Mittagessen (ein Hoch auf die Türkische Küche!) uns selbst in den Soft Skills Trainings weiterentwickeln durften.
Im Anschluss fanden Vorträge zum diesjährigen Theme Event Refugee Health and Rights  statt. Den krönenden Abschluss am Abend bildete die legendäre National Foods and Drinks Party! Hier wurden nationale Trachten, Tänze, Essen und Getränke geteilt - auch die deutsche Delegation hat sich in Schale geworfen.

Morgen berichten wir gespannt von den Bewerbungen für die Ausrichter des EuRegMe nächstes Jahr!

23. April - EuRegMe Tag 3

Nachdem sich die deutsche Delegation - noch etwas müde von der gestrigen National Food and Drink Party (NFDP)- an dem üppigen Frühstücksbuffet gestärkt hatte, startete sie am Sonntag in den dritten Tag des EuRegMe.

Der Vormittag stand wieder ganz im Zeichen der sechs Standing Committees der International Federation of Medical Students' Associations (IFMSA). Nach zwei Sessions, jeder Menge Diskussionen und neuer Inspiration traf sich die gesamte deutsche Delegation zur "Länderstunde" (NMO hour) im Garten, um bei strahlendem Sonnenschein die Kandidaturen des EuRegMe 2018 (Katalonien, Russland, Österreich, Litauen) zu besprechen.

Nach dem kurzen Sonnenbad ging es weiter zur sogennanten Activities Fair: Auf dieser Messe werden spannende und neue Projekte der teilnehmenden Studierendenorganisationen vorgestellt. Sabrina stellte das International Camp auf den Medimeisterschaften 2017 vor (ein Projekt der AG Europäische Integration), während Sukhdeep und Philippa als Jurymitglieder die verschiedenen Projekte bewerteten.
Das anschließende Theme Event bot die Möglichkeit, in Workshops mit Mitgliedern von Ärzte ohne Grenzen und anderen Hilfsorganisationen über verschiedene Aspekte der Versorgung von Geflüchteten zu diskutieren.
Nachdem wir uns beim Abendessen die Bäuche vollschlagen konnten, gab es erneut die Gelegenheit​, mit anderen Ländern über selbstgewählte Themen zu reden. Dieser abwechslungsreiche und spannende Tag klang mit mehr oder weniger "harmonischen" Tönen beim Karaoke Singen aus.

24. April - EuRegMe Tag 4

Trotz ereignisreichen, langen und anstrengenden vorangegangenen Tagen starteten die Teilnehmenden am Montag in den letzten Abschnitt ihrer Sessions im Rahmen des European Regional Meeting 2017 in Antalya.

Die AG-Zeit des Standing Committee on Sexual and Reproductive Health including HIV/AIDS (SCORA), welche Ann-Kathrin und Max besuchten, war mit spannenden Diskussionen zum Thema „Humanized Birth“, „Obstetric Violence“ sowie "Polyamorie" gefüllt. Mit einer für die SCORAs bekannt herzigen Abschlussrunde ging das EuRegMe viel zu schnell zu Ende.
Nach einer spontanen Poolparty am Nachmittag starteten die mitreisenden Trainings. Die Delegation erweiterte so ihre Kompetenzen in Bereichen von „Leadership“ bis „Public speaking and body language“ und lernte so viel über sich selbst und für die verbliebene Amtszeit im Vorstand der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland.
Anschließend wurde im Plenum, an dem Sara als sogenannte Secretary Assistant mitwirkte, mit absoluter Mehrheit AMSA - Austrian Medical Students' Association (Österreich) als Ausrichter für das Euregme 2018 Austria im nächsten Jahr gewählt. Unter Beifall vieler verschiedener Mitgliedsländer haben wir als deutsche Delegation ein kleines Dankeschön an das Türkische Organisationsteam übergeben (siehe Foto). Mit einem gemeinsamen Abendessen und der obligatorischen Abschlussveranstaltung ("Closing Ceremony") endete der letzte Abend des EuRegMes.

Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal bei dem Türkischen Organisationsteam für die tolle Zeit. Trotz Freude auf die Heimkehr und frischer Motivation für die Arbeit werden wir die unvergessliche Atmosphäre vermissen!

Wenn ihr mehr über die internationale Arbeit der bvmd erfahren wollt, dann schreibt einfach Alicia, unserer Vizepräsidentin für Austausch, unter vpx@bvmd.de.

E-Mail Verteiler

Dich interessiert die Arbeit der bvmd und du möchtest gerne mehr involviert sein? Dann aboniere doch die Verteiler unserer Arbeitsgruppen und beteilige dich aktiv an deren inhaltlicher Ausrichtung. (Mehr)