Ärztekammern und ihre Aufgaben

In Deutschland gibt es 17 Landesärztekammern (LÄK). Für jedes Bundesland eine und in Nordrhein-Westfalen zwei: Nordrhein und Westfalen-Lippe. 

Die LÄKs sind Körperschaften des öffentlichen Rechts.

Die Bundesärztekammer ist die Arbeitsgemeinschaft der 17 LÄKs auf Bundesebene.

In den LÄKs sind ehrenamtlich Ärztinnen und Ärzte tätig und treffen die Entscheidungen. Jede/r Arzt/Ärztin kann in der LÄK aktiv werden! In einigen LÄKs können bereits Studierende aktiv werden. Möglich ist das Engagement durch Wahl als ärztliche/r Delegierte/r und teils auch direkt in den thematischen Ausschüssen. Unterstützend sind hauptamtlich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingestellt.

Die LÄKs bilden die ärztliche Selbstverwaltung. Als Ärztinnen und Ärzte dürfen wir nämlich viele Aspekte unseren Beruf betreffend selbstständig regulieren!

Zu den Verantwortungsbereichen der LÄKs zählen:

Weiterbildung

In jeder LÄK gibt es einen Ausschuss Weiterbildung. Dort wird die Musterweiterbildungsordnung besprochen und weiterentwickelt, die Vorgaben zu den benötigten Kompetenzen und Richtzahlen zum Erlangen des Facharztes macht, die Zulassung zur Facharztprüfung wird erteilt, Weiterbildungsbefugten (meist der/die Chefarzt/Chefärztin) die Erlaubnis zur Weiterbildung erteilt und besonders wichtig: den Assistenzärzten/innen bei Problemen in der Weiterbildung geholfen.

Rechtliches

Reichen Patienten/innen Beschwerden ein, kann über die LÄK eine Schlichtung vorgenommen werden. Ärztinnen und Ärzte werden juristisch beraten und unterstützt. Umgekehrt kann die Kammer bei Verstößen gegen das ärztliche Berufsrecht auch Rügen vornehmen oder zum Entziehen der Approbation raten.

Daneben gibt es noch viele weitere Ausschüsse z.B. zur Qualitätssicherung oder gezielt zur Meinungsbildung und Unterstützung für junge Ärztinnen und Ärzte. 

Bei Interesse empfiehlt es sich auf der Website der eigenen Kammer nachzulesen, welche Themen vor Ort besonders behandelt werden. Angebote speziell für Studierende und junge Ärztinnen und Ärzte findest du hier

Das Projekt NewKammer wurde 2017 auf der bvmd Mitgliederversammlung in Hamburg gegründet und wird seit 2018 von Isabel Molwitz betreut.