Herzlich Willkommen bei den SCORPions…

…SCORPions, das steht für alle aktiven Menschen auf der ganzen Welt, die sich im Standing Committee on Human Rights and Peace (SCORP) der International Federation of Medical Students‘ Associations (IFMSA) engagieren. Wir als AG Medizin und Menschenrechte sind Teil dieses großen Netzwerkes, in welchem wir sowohl lokal, als auch national, regional und international aktiv agieren. Die Bundeskoordinator:innen für Medizin und Menschenrechte stellen hierbei als National Officers on Human Rights and Peace (NORP) die Verbindung zu internationalen Projekten dar.

Unsere Arbeit beschäftigt sich mit allen menschenrechtsrelevanten Themen, wie Diskriminierung, Geschlechtergerechtigkeit, Rassismus, Diversity, Kinderschutz, Flucht und Migration, humanitäre Krisen, Klimagerechtigkeit, Globale Gesundheit und vielen mehr…

Menschenrechte finden sich in allen Räumen in denen wir uns aktiv bewegen wieder. Als Mediziner:innen treffen wir auf Menschen in besonders vulnerablen Situationen und sind dabei selten für Probleme der Diskrminierung und vor allem dem Umgang mit intersektionellen Bedürfnissen vorbereitet.

Wir versuchen euch dieses große Thema auf Veranstaltungen, Vorträgen, Workshops uvm. näher zu bringen und euch mit den nötigen Fähigkeiten auszustatten. Die nötigen Rahmenbedingungen schaffen wir durch aktiven Einsatz für öffentliche Positionen und Stellungnahmen.

Unsere Bundeskoordination

Katrin aus Freiburg und Bella aus Leipzig sind als Bundeskoordination für Medizin und Menschenrechte jederzeit für eure Fragen und Ideen da unter norp@bvmd.de

Nationale Projekte

1. Taskforce Diversity

Diese Taskforce setzt sich mit der Adressierung und Repräsentation von Medizinstudierenden aus marginalisierten Gruppierungen auseinander. Zu diesen zählen Schwarze Studierende, Studierende of Color, Personen die Diskriminierungserfahrungen machen mussten aufgrund ihrer Sexualität oder Gender-Identifikation, Studierende mit Familie, chronischen Erkankungen oder Behinderungen uvm. Unser Ziel ist es, die Probleme dieser Personen stärker zu adressieren und ihnen die Zugänglichkeit zu bvmd-Ämtern zu erleichtern.

Wir möchten daher alle Studierende, die sich mit entsprechenden Erfahrungen identifizieren können, motivieren, uns anzusprechen wenn ihr Anregungen oder Verbesserungsvorschläge für uns habt oder wir euch bei eurer Bewerbung auf ein bvmd-Amt unterstützen können.

2. Medical Students for Antiracist Action (MAA)

Als zukünftige Mediziner:innen müssen wir uns der Tatsache bewusst sein, dass wir Teil eines Systems sind, das von strukturellem bzw. systemischem Rassismus geprägt ist. Vor allem im Gesundheitswesen betreuen wir Personen, die in einem besonderen Abhängigkeitsverhältnis zu uns stehen und sich in einer verletzlichen Situation befinden. Daher ist es für uns umso wichtiger uns deutlich gegen Rassismus zu positionieren

Ziel dieser Initiative ist es, deutschlandweit antirassistische Workshops mit professionellen Trainer:innen of Color zu implementieren, Rassismus aus der Lehre zu befreien und das Wissen für Mediziner:innen darüber durch curriculare Lehre zu stärken. Außerdem ist es eines der obersten Ziele Black People und People of Color eine Plattform zu bieten und Empowermentstrategien zu entwickeln

Hierfür braucht es einen großen Wirkungsgrad. Wir möchten daher alle die sich für die Arbeit der Taskforce interessieren motivieren uns zu kontaktieren unter norp(at)bvmd.de.

3. Medical Students for Refugees 

mehr Informationen folgen in Kürze

4. Viola

mehr Informationen findest du hier

Wie auch du bei uns mitmachen kannst…

Du suchst Menschen, die mit dir gemeinsam an einem menschenrechtsrelevanten Thema arbeiten?

  • Dann schau doch mal bei unseren Lokalgruppen vorbei!
  • In deiner Stadt existiert noch keine Lokalgruppe? Kein Problem melde dich bei uns unter norp(at)bvmd.de und wir helfen dir eine aufzubauen.

Du hast Lust die Arbeit der Bundeskoordination niederschwellig kennenzulernen?

  • Dann bewirb dich als Local Officer on Human Rights and Peace mit einer kurzen Email über dich und deine Motivation und unterstütze unsere nationale Arbeit.

Gerne kannst du uns jederzeit anschreiben oder auf einer unserer Veranstaltungen besuchen. Komm z.B. einfach zur AG-Zeit auf der nächsten Mitgliederversammlung der bvmd. Diese finden 3x im Jahr statt, meist im Mai, Juli und November. Lerne uns kennen und tausche dich mit uns aus.

Du hast schon ein wenig Erfahrungen auf dem Gebiet sammeln können und bist motiviert den Posten als Bundekoordination neben deinem Studium zu übernehmen? Kein Problem:

  • Die Bundeskoordination wird jedes Jahr im Mai auf der 1. Mitgliederversammlung gewählt
  • Bewerbungsfristen sind immer 4 Wochen vorher
  • Die Amtszeit beginnt immer am 01.Oktober für ein Jahr nach einer umfassenden Amtsübergabe
  • alles was du brauchst ist ein wenig Zeit neben deinem Studium und Motivation, den Rest lernst du
  • schreib uns bei Fragen jederzeit an norp(at)bvmd.de

Bleib immer auf dem Laufenden indem du unseren Kanal auf Instagram (s.u.) und den SCORP-Verteiler abonnierst. Schicke dafür einfach eine leere Email and scorp-subscribe@bvmd.de

    @bvmd_menschenrechte

    Unsere Lokalgruppen