Die bvmd

Die bvmd vertritt die Interessen der Medizinstudierenden in der Bundesrepublik Deutschland auf nationaler und internationaler Ebene. Wir verstehen uns dabei als demokratischer Dachverband der lokal organisierten Medizinstudierenden und ihrer Vertretungen. Seit unserer Gründung im Jahre 2004 setzen wir uns dafür ein, den mehr als 80.000 Medizinstudierenden in Deutschland vor Gremien der Hochschul- und Gesundheitspolitik eine starke Stimme zu geben. 

Um eine Meinung bilden zu können, treffen sich die Lokalvertretungen der mittlerweile 38 deutschen, medizinischen Fakultäten zu drei ordentlichen Medizinstudierendenversammlungen. Dort werden unsere Positionen in Form von Positionspapieren oder Grundsatzentscheidungen verabschiedet, welche die Grundlage für die politische Arbeit und nationale Interessenvertretung bildet.

Im Vordergrund unseres Wirkens steht außerdem die Unterstützung der Arbeit engagierter Medizinstudierender sowie die nationale Koordination von lokalen Projekten. Durch die Organisation von Auslandspraktika für Medizinstudierende und die Mitarbeit in der International Federation of Medical Students’ Associations (IFMSA) fördert die bvmd überdies den internationalen Austausch unter Studierenden.

Der Verein arbeitet ehrenamtlich und gemeinnützig. Er ist politisch, konfessionell und weltanschaulich unabhängig.

Unsere Aufgabe

Die Arbeit der bvmd basiert auf drei Säulen:

Interessensvertretung

Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen vor allem aktuelle Themen in der medizinischen Ausbildung und der Gesundheitpolitik. Dabei bilden die auf unseren regelmäßigen Mitgliederversammlungen verabschiedeten Positionen die Grundlage für die externe Repräsentation. Die bvmd sieht es als ihre Aufgabe, die Interessen der Medizinstudierenden möglichst konstruktiv in die politische Diskussion und den Prozess der Meinungsbildung einzubringen. Dazu nehmen die gewählten Vertreter regelmäßig an verschiedenen politischen Veranstaltungen, wie dem Deutschen Ärztetag oder dem Medizinischen Fakultätentag, teil.

Vernetzung von Medizinstudierenden und Koordination von Projekten

Die bvmd möchte soziales, gesundheits- und hochschulpolitisches Engagement von Studierenden der Humanmedizin auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene fördern. Wir wollen den verschiedenen lokalen Projekten und Initiativen eine Plattform bieten, sich mit anderen Medizinstudierenden in Deutschland sowie auf internationaler Ebene zu vernetzen und ihre Arbeit zu verbessern und voranzutreiben. Hierzu arbeitet die bvmd mit verschiedenen Institutionen des Sozial-, Hochschul- und Gesundheitswesen zusammen.

Förderung des internationalen Austauschs

Durch Vermittlung von Praktikumsplätzen im In- und Ausland, Betreuung internationaler Praktikanten, Vergabe von Fahrtkostenzuschüssen sowie durch ein umfassendes Informations- und Beratungsangebot trägt die bvmd einen wichtigen Teil zum internationalen Austausch der Medizinstudierenden bei. Unsere Homepage bietet mit mittlerweile mehr als 3500 Berichten ein Forum zum Austausch von Praktikumserfahrungen aus aller Welt.

Mitglieder des Vorstands nehmen regelmäßig an den verschiedensten Treffen teil. Schaut doch hier einmal vorbei und seht, was wir das ganze Jahr über so machen.

Auf unseren Mitgliederversammlungen verabschiedet das Plenum Positonspapiere zu unterschiedlichsten Themen, auf dessen Basis der Vorstand arbeitet. Wenn euch unsere Arbeit interessiert, schaut doch hier mal vorbei.

MV München

Vom 29.10- 01.11. fand die 3. ordentliche Medizinstudierenden- versammlung 2015 in München statt. (Mehr)

E-Mail Verteiler

Dich interessiert die Arbeit der bvmd und du möchtest gerne mehr involviert sein? Dann aboniere doch die Verteiler unserer Arbeitsgruppen und beteilige dich aktiv an deren inhaltlicher Ausrichtung. (Mehr)