Theresa Krüger, Bundeskoordinatorin 20/21

Hallo, ich bin Theresa und ab Oktober 2020 gemeinsam mit meiner Amtskollegin Birthe Bundeskoordinatorin für Public Health. Ich bin 24 Jahre alt und studiere momentan im fünften Jahr Medizin an der RWTH Aachen.

Schon lange begeistern mich medizinische Themen mit politischen, ethischen und ökologischen Schnittpunkten. In den vergangenen Jahren habe ich mich im Rahmen verschiedener gemeinnütziger Initiativen (Health for Future, Universities Allied for Essential Medicines, Globalisation and Health Initiative) mit Public und Global Health Projekten auseinandergesetzt und durfte durch Auslandsaufenthalte verschiedene gesundheitliche Infrastrukturen kennenlernen. Als Teil der Fachschaftsvertretung liegen mir außerdem die Anliegen von Studierenden am Herzen. In der AG Public Health und im Erweiterten Vorstand der bvmd möchte ich beides verknüpfen: ortsübergreifende und interdisziplinäre Beziehungen fördern und studentisches Engagement stärken.

Meine persönlichen Interessen liegen im Bereich Planetare Gesundheit, Epidemiologie, Gesundheitsförderung und Primärprävention sowie Zugang verschiedener Bevölkerungsgruppen zu medizinischer Versorgung. Die Klimakrise und die Covid-19-Pandemie mit all ihren Auswirkungen stellen auch im kommenden Jahr die größten globalen Herausforderungen dar und werden deshalb unsere Arbeit prägen. Nichtsdestotrotz sollen auch andere Themen – von Organspende, über Antibiotikaresistenzen bis hin zu psychischer Gesundheit u.v.m. – bei uns Gehör finden.

Meine Vision für die Zukunft: den Weg ebnen hin zu einem gesellschaftlichen System, dass allen Menschen gute Lebensbedingungen und eine angemessene Gesundheitsversorgung ermöglicht. Ich freue mich sehr, gemeinsam mit Birthe und vielen großartigen Mitstreiter*innen daran zu arbeiten! Gemeinsam machen wir die Welt ein wenig besser!

Birthe Seifert, Bundeskoordinatorin 20/21

Hallo, ich bin Birthe und freue mich dieses Jahr zusammen mit Theresa die Bundeskoordination für die AG Public Health zu übernehmen. Derzeit studiere ich im 8. Semester an der Uni Leipzig und bin nebenbei auch noch in der Fachschaft und ein wenig bei Health for Future aktiv.

Für Public Health interessiere ich mich schon seit meiner Schulzeit, vor allem im Zusammenhang mit Prävention und Menschenrechten. Dabei reizt mich, dass sich hier sehr viele verschiedene Fachgebiete überschneiden, durch deren Zusammenarbeit man mit relativ einfachen Maßnahmen große Verbesserungen erreichen kann. Verschiedene Auslandsaufenthalte haben mir die Bedeutung von Public Health außerdem noch einmal bildlich vor Augen geführt. Seit 2018 bin ich daher verstärkt in der AG Public Health aktiv. Meinen persönlichen Interessen liegen eher im Bereich Global Health, Klimawandel und Gesundheit, Infektionskrankheiten, Katastrophenmedizin und Equity.

Die bvmd habe ich gleich in meinem ersten Studienjahr kennengelernt, da zu diesem Zeitpunkt der Bundeskongress in Leipzig organisiert wurde. Auf Mitgliederversammlungen und in meiner Funktion als Projektleitung der RV Ost habe ich die bvmd dann näher kennen gelernt, wobei mich vor allem die Arbeit im Bereich Public Health und Medizin und Menschenrechte interessiert hat. Die Organisation einer MV in Leipzig und des Workshop-Wochenendes „Klimawandel und Gesundheit“ sowie die Mitwirkung am COVID-19 Newsletter haben mir viel Spaß gemacht und mich weiter motiviert, mich noch etwas mehr in diesem Bereich zu engagieren.

Ich bin also schon so etwas wie ein alter Hase in der bvmd, möchte hier aber noch einmal ausdrücklich betonen, dass das keine Grundvoraussetzung ist und euch ein wenig die Scheu dafür nehmen, sich bei uns zu melden! Auch ohne Erfahrung in einem der Bereiche gibt es zahlreiche Optionen sich zu engagieren oder den Bereich erst einmal näher kennenzulernen. Eine sehr gute Möglichkeit stellen auch die vielen interessanten Projekte innerhalb der AG Public Health dar, die sich zum Beispiel in den Bereichen Globale Gesundheit, Gebärdensprache und Katastrophenmedizin und vielen weiteren spezialisieren. Falls ihr erst einmal nur reinschauen wollt, was wir so machen, haben wir auch einen Mailverteiler und eine WhatsApp-Gruppe für Interessierte.

Ich freue mich auf das kommende Amtsjahr und darauf, Dich kennenzulernen!

Deshalb: Wenn ihr auch Interesse habt bei uns mitzumachen, Fragen zu unserer Arbeit habt, oder einfach gerne mehr über Public Health im Studium erfahren wollt, meldet euch unter npo@bvmd.de. Wir freuen uns auf euch!