Projekt Beschreibung

Viola – Kinderschutz in der Medizin

Viola ist ein bundesweites Projekt der bvmd, das sich für eine fundierte Ausbildung im medizinischen Kinderschutz einsetzt. Kinderschutz ist für uns zum einen wichtige Primärprävention, zum anderen dürfen Minderjährige in Not im medizinischen Kontext nicht übersehen werden. In Kooperation mit Fachgesellschaften und Kinderrechtsorganisationen bieten wir Fortbildungen für Medizinstudierende an. Ferner setzten wir uns für eine stärkere Implementierung von Kinderschutzthemen im Curriculum des Medizinstudiums ein. Aktuell (Stand 2023) haben wir in Deutschland acht Viola Lokalgruppen an den medizinischen Fakultäten. Es gibt uns bisher in Heidelberg, Regensburg, Frankfurt am Main, Aachen, Erlangen, Mannheim, Hamburg und Lübeck. Ziel von Viola ist die Aufklärung und Schulung zum Umgang mit möglicher Kindeswohlgefährdung. Das Projekt richtet sich zwar primär an Medizinstudierende, Kinder-Krankenpfleger:innen und Assistenzärzt:innen, aber andere Berufsgruppen des Kinderschutzes sind ebenso ganz herzlich willkommen. Ihr bereichert unsere Teams sogar ungemein. Wenn du beispielsweise Psychologie, Soziale Arbeit, Jura studierst, Geburtshelfer:in bist und dich interessierst, bist du herzlich willkommen. Falls es an deiner Uni noch keine Viola-Lokalgruppe gibt, wir unterstützen dich bei der Neugründung, schreib uns einfach.

Fragen, Anmerkungen oder Anregungen?

Schreib uns via viola[at]bvmd.de

Laura aus Hamburg
Laura aus HamburgBundesweite Projektleitung
Konstantina aus Frankfurt
Konstantina aus FrankfurtBundesweite Projekteitung